Das Karriere-Portal der TGISC Das Karriere-Portal der TGISC

Können wir unseren Sinnen in Zukunft noch vertrauen?

Was ist real, was virtuell? Noch können wir diese Frage klar beantworten …

Virtuelle und erweiterte Realität: Man erahnt das Potential, kann aber noch nicht abschätzen, wohin die Reise geht. So viel ist sicher: Virtual- und Augmented Reality wird unser Leben nachhaltig verändern.

 

 

„Beam me up, Scotty“. Auf Teleportation werden wir noch etwas warten müssen (obwohl: auf Quantenebene funktioniert auch dies bereits). Das gute alte Holodeck vom „Raumschiff Enterprise“ hingegen klopft gerade an unsere Tür.

 

Virtual Reality - eigentlich ein Widerspruch in sich - wird unsere (mediale) Wahrnehmung maßgeblich verändern. Und nicht nur die. Virtual Reality (VR) und Augmented Reality („Erweiterte Realität”) werden diese Entwicklung ebenfalls maßgeblich beeinflussen. Augmented Reality meint im weiteren Sinne die computergestützte Erweiterung der menschlichen Wahrnehmung der Realität. Im engeren Sinne ist damit meistens die Einblendung von visuellen Zusatzinformationen oder Objekten gemeint. Die Zusammenführung dieser beiden Welten wird oft auch als „Mixed Reality” (MR) bezeichnet. Hiervon unterscheidet sich Virtual Reality entscheidend: Die reelle Welt wird dort komplett ausgeschlossen, die virtuelle Welt nimmt visuell und akustisch ihren Platz ein. Der Betrachter taucht also quasi in eine neue Welt ein (Immersion). Die THOMSEN GROUP International Strategy Consultants beschäftigte sich - allein aufgrund ihrer inhaltlichen und strategischen Ausrichtung - schon seit jeher mit neuen Technologien, gesellschaftlichen Entwicklungen und damit, was uns in 50 Jahren bewegen wird. So waren wir die erste Strategieberatung, die einen 3D-Drucker in ihren Büros stehen hatte, um die Technologie von Anfang an verstehen und begleiten zu können. 

 

Was aber können wir von der virtuellen und der erweiterten Realität erwarten? Die Technologie steckt noch in den Kinderschuhen. Man bekommt jedoch eine Ahnung, was in den nächsten Jahren möglich wird, wenn man den guten alten 24er Nadeldrucker aus den 80ern mit den High Performance 1200 DPI Farblaser OfficeJets von heute vergleicht. 

 

Neben der Gaming Industrie, die das Thema VR als erste für sich nutzt, zeichnen sich jetzt schon einige weitere interessante Anwendungsgebiete ab. „Immersive Journalism“, ein Begriff, der seit einigen Jahren kursiert, könnte in VR eine perfekte Bühne finden. „Immersive Journalism" meint, den Menschen einen viel näheren und persönlicheren Eindruck einer Situation zu vermitteln als es Bild, Text oder Videos je leisten könnten. Der Betrachter ist nun „live“ dabei, kann das Geschehen direkt erleben und sich so besser in die entsprechende Situation einfühlen. Hier wird VR zur Empathiemaschine. Eine andere Dimension wird auch das Kino erleben. In der VR-Zukunft werden uns unsere heutigen 3D-Blockbuster wie eine Lame Duck vorkommen, wenn wir in Avatar 3 direkt neben den Na’vi gegen die bösen Kolonialisten kämpfen.

 

Neben den Entertainment- und Journalismus-Anwendungen, finden sich - Überraschung - viele weitere Szenarien der Nutzung. Im Vertrieb werden VR und AR ebenfalls eine neue Ära einleiten. Schon heute nutzt der Bergsporthersteller Mammut in seinem „Projekt 360“ die Anfänge von VR. Und bei Audi können Sie demnächst bei sich zu Hause in Ihren, neuen Wagen probesitzen und das Fahrzeug konfigurieren. Die Möglichkeiten sind schier grenzenlos. Ob bei Marriotts „Teleporter“, bei dem sich von Los Angeles aus Londons Fußgängerzone oder die Strände Hawaiis erkunden lassen, oder im Reisebüro, wo sämtliche Destinationen vor Reiseantritt „besucht“ werden können. Medizintechnik, Ingenieurwesen, Industrie, Bildungswesen oder Kommunikation, VR und AR wird viele Bereiche revolutionieren. Nicht umsonst hat sich Herr Zuckerberg das Unternehmen Oculus für 2 Milliarden Dollar gesichert …

Chairmans corner.

Sinnvolle Zukunftsforschung.


FutureAssets® identifiziert, was Ihre Kunden 2050 bewegen wird.
FutureAssets

Wer sich mit Zukunft auskennt, hat sie auch.

 

Die intelligenteste Vorsorge für Ihr Unternehmen

 

Jetzt anrufen: +49 40 66 90 90 80
xing kununu linkedIn facebook youtube Google+ twitter

Geben Sie hier bitte Ihre Telefonnummer aus dem deutschen Festnetz an. Sekunden später klingelt Ihr Telefon und Sie werden
kostenlos mit uns verbunden.


Telefon-Nr:

Karriere