Das Karriere-Portal der TGISC Das Karriere-Portal der TGISC

Panasonic.

Der hygienischste Trockenrasierer
der Welt.

Nachdem selbst eine millionenschwere Kampagne einer Werbeagentur für den „Nass-Trocken-Rasierer“ von Panasonic es nicht schaffte, dieses Produkt doch noch erfolgreich zu machen, wurde die THOMSEN GROUP International Strategy Consultants, in short TGISC® gebeten, mit dem innowait-System zu prüfen, ob es zu verhindern ist, das Produkt wegen Erfolglosigkeit vom Markt zu nehmen.
Zum Hintergrund: Den Ingenieuren von Panasonic war es gelungen, einen Rasierapparat herzustellen, der komplett wasserdicht ist. Auf dieser Basis sollte das Produkt als „Nass-Trocken-Rasierer“ verkauft werden. Doch dies scheiterte.

Wie innowait den Erfolg schuf:

Was würde die Menschen 2050 bewegen?


 

FutureAssets®, unser Zukunftsforschungsprogramm, identifizierte zwei für die künftige Produktentwicklung wichtige, gesellschaftliche Entwicklungen:

 

1. Die Rolle von Frauen in der Gesellschaft wird zunehmen (also wird deren Relevanz bei Einkaufsentscheidungen ebenfalls wachsen).

 

2. Das angestammte Männerbild rational gesteuerter Wesen wird sich wandeln. Emotionalität wird nicht nur akzeptierter werden, sondern auch Produktverwendungen steuern.

 

Was davon würde schon heute faszinieren?


 

Daher haben wir zunächst tief in die Psyche von Männern, die sich nass rasieren und in die, die sich trocken rasieren, geschaut. Gibt es da vielleicht wichtige Unterschiede? Das Ergebnis unserer repräsentativen psychographischen Studie: der bequeme Mann benutzt Trockenrasierer, er will es schnell und unkompliziert. Der „echte Mann“ dagegen verwendet Nass-Rasierer. Er sieht sich (oft unbewusst) als einen coolen Typen, der sich mit einer blanken Messerklinge rasiert, dem die Frauen nur so hinterherlaufen; eben ein echter Kerl.

 

Dieses Ergebnis macht deutlich, dass ein Produkt, das aussieht wie ein Trockenrasierer, keineswegs für Männer geeignet ist, die sich nass rasieren. Dann stellten wir eine Frage, die etwas irritierte: Wer ist die Zielgruppe? Wir fanden heraus, dass es oft nicht Männer sind, die den Rasierer selbst kaufen, sondern Frauen. Als Geschenk für die Männer. Sehr oft gekauft in der Vorweihnachtszeit. Und was assoziieren Frauen bei Trockenrasierern? Die kleinen Bartstoppeln z. B. auf dem heimischen Waschtisch oder im Kulturbeutel. Das finden sie eklig.

 

Was war für den Markterfolg entscheidend?


 

Auf dieser Basis entwickelten wir ein neues Produkt. Allerdings eines, bei dem nicht eine einzige Schraube verändert werden musste. Denn wir veränderten das Produkt nur in den Köpfen der Zielgruppe.

 

Seitdem war es: Der hygienischste Trockenrasierer der Welt. Und weil der bisherige Preis nicht die faktische (und für schenkende Frauen in ihrer Entscheider-Beschaffer-Funktion maßgebliche) Premium-Leistung transportiere, empfahlen wir eine Preiskorrektur um 25% nach oben.

 

Falls Sie es genau wissen wollen.

 


 

Das Ergebnis unserer repräsentativen psychografischen Studie: Der „bequeme Mann“ benutzt Trockenrasierer. Er will es schnell und unkompliziert. Der „echte Mann“ verwendet Nassrasierer. Er sieht sich, oft unbewusst, als coolen Typen, der sich mit blanker Messerklinge rasiert, dem die Frauen nur so hinterherlaufen. Eben ein echter Kerl! Oft kaufen Männer jedoch den Rasierer nicht selbst. Stattdessen ist er ein Geschenk der Frau. Was assoziieren Frauen bei Trockenrasierern? Die kleinen Bartstoppeln, z.B. auf dem heimischen Waschbecken. Also ein Hygiene-Thema. Daraus wurde der hygienischste Trockenrasierer der Welt.

Jetzt anrufen: +49 40 66 90 90 80
xing kununu linkedIn facebook youtube Google+ twitter

Geben Sie hier bitte Ihre Telefonnummer aus dem deutschen Festnetz an. Sekunden später klingelt Ihr Telefon und Sie werden
kostenlos mit uns verbunden.


Telefon-Nr: