Das Karriere-Portal der TGISC Das Karriere-Portal der TGISC

Ganzheitliche Innovation optimiert Preisbereitschaften.

Willkommen im Industry-Portal.

Unser Beratungs-Cluster „Industry“ umfasst die Branchen
Fahrzeuge, Transport, Verkehr, Chemie und Investitionsgüter.

 

Wie Sie sonst service-intensive Büromaschinen schaffen, die automatisch erkennen, wann Sie ausfallen würden und selbst den technischen Kundendienst rufen. Wie Sie kostenführende asiatische Mega-Trucks eine Qualitätsoffensive Made-in-Germany schaffen lassen und wie Sie mittels einer gestaffelten Vertriebsstrategie neue Distributionsgebiete erschließen. Dieses und mehr in unserem Industry-Portal.

 

Ganzheitliche Innovation optimiert Preisbereitschaften.

Viele unserer Kollegen konzentrierten sich in der Vergangenheit auf Beratungsaufgaben, die Produktion, Einkauf und Logistik betrafen. Immer mehr treffen wir sie nun auch, wenn es um Strategie oder Vertrieb geht. Viele Mandanten entscheiden sich konsequent für die THOMSEN GROUP International Strategy Consultants, in short TGISC®, die seit 30 Jahren für Innovation steht. Vielleicht liegt es daran, dass wir manchen in der Beratungsbranche vertretenen Meinungen konsequent widersprechen. Ein Beispiel aus der Fahrzeugindustrie: Der Markt verlange nach immer neuen Innovationen, für die der Kunde aber nicht mehr zu zahlen bereit sei. Wir halten dieses für grundlegend falsch. Und haben den Beweis immer wieder erbracht. Innovation ist nicht nur Zukunftssicherung des Unternehmens ebenso wie moderner Volkswirtschaften, sondern schafft auch bessere Preise. Vorausgesetzt Innovation wird ganzheitlich begriffen und in der Praxis nicht weniger umfassend umgesetzt.

 

Mehr zur Fahrzeugindustrie

Gerade weil sich die Fahrzeugindustrie, gleich ob es sich um Hersteller oder Zuieferer handelt, Überkapazitäten und oft sinkenden Erträgen in einem weltweiten Wettbewerb zu stellen hat, ist die Erreichung adäquater Preise von besonderer Bedeutung. Gern wird die Beraterhaltung, diese seien nicht erzielbar, begründet mit einem Vergleich der Haushaltseinkommen mit dem Preis niemals zuvor zuverlässigerer, schnellerer aber auch sichererer Fahrzeuge. 

Diese seien im vorgenanntem Vergleich für immer weniger Geld zu haben.

 

Völlig ausgeblendet bleibt dabei die zugegebenerweise kritische Frage, ob nicht eine ganze Industrie hinter ihren Möglichkeiten blieb. Warum soll es einer Gesetzgebung nötig sein, damit eine Industrie einen Innovationssprung macht, die damit folglich kaum zum Imagegewinn beizutragen in der Lage ist, so doch kolpoltiert wird, man habe zuvor den bequemeren Weg gewählt. Die Produkte hätten sich ja bis dahin gut verkauft.


Ist es nicht viel attraktiver für eine ganze Branche, wenn ein Innovationsführer regelrecht ansteckend wirkt? Ganz zu schweigen von der Attraktivität des Innovators bei Shareholdern, Mitarbeitern und vor allen seiner Kunden.


Vielleicht werden Sie es sein.


Mit Sicherheit liegen große Potentiale in der Frage neuer Antriebskonzepte, doch vielleicht wird auch die Identifikation bisher nicht erkannter Themenfelder Wachstum erreichen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Mehr zu anderen Industrien.

Andere Industrien wie Maschinen- und Großanlagenbauer haben andere industriespezifische Themen zu bewältigen. Dabei spielen für uns die nachhaltigen Veränderungen der Branchen eine ebenso wichtige Rolle wie die der Gesellschaften. Die Rolle Chinas beispielsweise lässt sich nicht auf Global Sourcing reduzieren, sondern erfordert auch in unserem zentralen Fachgebiet Innovation und marktstrategische Lösungen weitreichende Antworten.

Mehr zu anderen Industrien (Transport und Verkehr).

Andere Industrien wie Maschinen- und Großanlagenbauer haben andere industriespezifische Themen zu bewältigen. Dabei spielen für uns die nachhaltigen Veränderungen der Branchen eine ebenso wichtige Rolle wie die der Gesellschaften. Die Rolle Chinas beispielsweise lässt sich nicht auf Global Sourcing reduzieren, sondern erfordert auch in unserem Fachgebiet von Innovation und marktstrategischen Lösungen weitreichende Antworten. Stichwort ist hier beispielsweise die Weiterentwicklung und Integration von Green-Technologies, die insbesondere in China aktuell stark forciert werden. Das Potential eines Technology-Leadership durch Staaten der ASEAN-Region herunterzuspielen, wird der Wirklichkeit nicht gerecht. Gerade in den hier entstehenden neuen Ballungsgebieten und Megacitys, eine Folge der globalen Bevölkerungsentwicklung, werden beispielweise in den Sektoren Transport und Verkehr in erster Linie in diesen Regionen innovative Lösungsansätze gefragt sein. Wer einmal live Zeuge der extensiven Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel in Asien geworden ist, weiß, dass hier andere Antwortlogiken erforderlich sind. Die Umsetzung telematischer Lösungsansätze ist auf die Akzeptanz der Endnutzer angewiesen. Die Akzeptanzraten werden sich diesbezüglich global signifikant voneinander unterscheiden. Mit der Akzeptanz dieser Technologie-Innovationen steht und fällt aber die Forcierung von Automatisierungsvorhaben dieser Bereiche. Das innowait-System identifiziert Potentiale, vor allem aber auch Akzeptanzen, die sich üblicher Clusterung von Nutzergruppen nicht selten entziehen und damit Chancenpotentiale offen legen, die zu Innovationen von Morgen bereits heute führen. Darüber hinaus werden aber auch grundlegende den Konsum tangierende Felder die Zukunft des Verkehrswesens mitbestimmen. In Deutschland beispielsweise werden diesbezüglich mittlerweile Tendenzen absehbar, die die Abkehr von Besitzzwängen deutlich machen – die steigende Akzeptanz von Car-sharing-Modellen ist einer von vielen Indikatoren dafür – mit direkter Auswirkung auf zu bewältigende Verkehrsvolumina. Diese Verbraucherrationalität ist in den Regionen, in denen sich das Bevölkerungswachstum in Zukunft am dramatischsten auswirken wird, jedoch nicht in Sicht. Vielmehr definieren sich die in diesen Regionen neu entstehenden Mittelschichten über Besitz – ein eigenes KFZ gehört fest zu den als erstrebenswert geltenden individuellen Besitzständen. Oder nehmen wir die langfristige Entwicklung der Verstädterung, die zum Handlungsdruck bezogen auf ländliche Räume wird. Wo in Städten die Faszination junger Menschen für den Individualverkehr abnimmt (und die Automobilbranche erschrecken muss), kann Mobilität fernab der Städte zum Problemlöser werden, politisch genau wie individuell. Bereits vor rund zwei Jahrzehnten wies die TGISC® darauf hin. Heute werden öffentliche Subventionen in diesem Themenkreis diskutiert.

Mehr zu Chemie.

Die Wachstumsgeschwindigkeit in der chemischen Industrie wird sich signifikant abschwächen. Das globale Branchengleichgewicht verschiebt sich. Der zunehmende Konkurrenzdruck durch in den Markt drängende Länder wie China bringt die Branche europaweit in Zugzwang. Indikatoren deuten deutlich in Richtung Marktkonsolidierung. Die Volatilität des Abnehmermarktes steigert die Herausforderung nachhaltig richtigen Entscheidens. Mehr denn je geht es in dieser Melange dann zunehmend um die Fokussierung strategischer Kernkompetenzen, als um möglichst breite Risikostreuung durch die Ausdehnung von Leistungsportfolios. Diese ist gleichbedeutend mit operativer Diversifizierung und unterminiert mithin die Möglichkeit konkrete, langfristige Chancenpotentiale zu identifizieren. Situative Prozessoptimierungen stellen keine tragfähige, in die Zukunft gerichtete Chancengrundlage dar. Eine fokussierte unternehmerische Konzentration auf wenige Wachstumsfelder erfordert die Identifikation der individuellen FutureAssets®. Der gesamtgesellschaftliche Wandel zeigt auf, wohin die Reise geht. Wachsendes Umweltbewusstsein ist der Wegbereiter für ein tragfähiges Betätigungsfeld mit enormen Nachfragepotentialen. Der weltweite demographische Wandel macht neue Produktionsstoffe erforderlich. Stichwort Megacities. Die zunehmende Verdichtung von Ballungsräumen produziert gigantische Emissionen. So werden neue Werkstoffe erforderlich, die beispielsweise auch Lärmschutz optimieren. Gleichzeitig besteht in diesem Spannungsfeld zunehmend die Herausforderung nach gesundheitsfördernden Werkstoffen. Durch den weltweiten ökologischen Wandel und die zunehmende Verknappung von Ressourcen fossiler Brennstoffe erhalten Betätigungsfelder im Bereich organischer Rohstoffproduktion, beispielsweise von Biokraftstoffen, Dynamik. Grundlegende Sehnsüchte der Endverbraucher zeigen im LiveResearch® Felder für Zukunftswachstum auf. Die alltägliche lifstyle-getriebene Ästhetisierung von Alltagswelten macht intelligente Kunststoffe erforderlich, die im Bereich Consumer Electronics den hohen Ansprüchen der Digital Natives flexibel gerecht werden können. Produkte aus Werkstoffen der organischen Chemie werden in Zukunft unser Alltagsleben bestimmen. Aus Polymeren gefertigte biegbare Displays sind hier nur ein Anfang. Innovation mit dem innowait-System ist aber nie die reduzierte Suche nach dem technisch Machbaren, sondern immer nach der Innovation, die schon heute fasziniert und damit funktioniert.

Referenzen

Selbstverständlich genießen alle Mandanten bei uns höchste Vertraulichkeit. Viele präferieren darüber hinaus einen noch weitergehenden Schutz, der sich auch auf die Nennung des Mandanten-Namens erstreckt. Natürlich berücksichtigen wir diesen Wunsch gern. Daher nachstehend einige ausgewählte Statements unserer Mandanten. Referenzen.

Sie werden uns hassen. Auf Knien.

 

Die einzigartigen Erfolge werden Sie lieben

What‘s hot ...

 

Spannendes zur Zukunftsforschung, News der Märkte und vieles mehr.
Unsere News

Jetzt anrufen: +49 40 66 90 90 80
xing kununu linkedIn facebook youtube Google+ twitter

Geben Sie hier bitte Ihre Telefonnummer aus dem deutschen Festnetz an. Sekunden später klingelt Ihr Telefon und Sie werden
kostenlos mit uns verbunden.


Telefon-Nr:

Karriere